Hardware


Man muss sich alles ein bisschen auf seine Bedürfnisse zusammenstellen und somit irgendwie alles einzeln besorgen.

1. Rechner, ja ne ist klar. ;-)

2. SDR Empfänger (z.B. USB-Sticks von Nooelec, RTL-SDR, oder DVB-T Sticks mit RTL2832U+RTL820T2, oder auch speziell angepasste und optimierte Sticks wie z.B. für Flightradar mit eingebautem Filter und Verstärker.)

3. Antennenkabel (sehr kritisch, falsches Kabel = schlechte Ergebnisse trotz guter Antenne.

4. Antenne,  diese sollte möglichst Breitbandig sein. z.B. Scannerantenne Discone. Sollte man bestimmte Frequenzen oder Dienste im Auge haben, sollte man auch entsprechend angepasste Antennen haben. Für den Anfang reicht auch eine einfache Teleskopantenne. Für Kurzwelle ist dann eine E-Feld Antenne (z.B. Mini-Whip oder Boni-Whip) wahrscheinlich am besten geeignet.

5. Filter, manche Frequenzen empfängt man nur Störungsfrei wenn man einen Filter dazwischen schaltet. (z.B. Flightradar 1090MHz) In manchen Gegenden stört der Mobilfunk der in etwa bei 970MHz arbeitet den Empfänger. Dann kommt man um einen bestimmten Filter nicht drumherum.

6. Upconverter, ist Notwendig wenn man auch Langwelle, Mittelwelle und Kurzwelle mit einem RTL-SDR-Stick empfangen will. Diese arbeiten normalerweise erst ab 50MHz. Der Upconverter addiert dann z.B. 125Mhz zur angewählten Frequenz. In der Software kann dann dieses eingestellt werden. Nennt sich dann je nach Software (Converter, Shift)